Ravioli selber machen

22. Apr 2020Daniela  Boetschi
Ravioli selber machen
Ravioli selber machen

Du brauchst...

Für 4 Personen

Teig:
     2 Eier
 250 Gramm Mehl
 Etwas Salz
 3 EL Wasser


Füllung 1 (Frischkäse-Zitrone):
 1oo g Frischkäse ( Dein Lieblingsprodukt)
 1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale und 1 EL Saft
 2 Petersilie, fein gehackt.


Füllung 2 (Mozzarella-Tomate)
 125 g Mozzarella
 125 g getrocknete Tomaten
 Handvoll Rucola
 Parmesan
 Olivenöl


Füllung 3 ( Deiner Wahl )
 Frischkäse
 Reibkäse
 Zutaten deiner Wahl



Bei den Raviolifüllungen ist es wichtig, dass du jeweils eine homogene, sprich weiche und
trotzdem nicht flüssige Masse erreichst. Du kannst für die Füllung aber allerlei Zutaten
verwenden. Es gibt unendlich viele kreative Varianten. Als einfache Basis eignet sich
eigentlich immer gut Frischkäse sowie Reibkäse und wenn nötig etwas Paniermehl. Du
kannst die Zutaten sehr fein mit dem Messer schneiden oder sogar pürieren. Wie du es am
liebsten magst. Weitere Passende Zutaten könnten sein: Nüsse, Pilze, Spinat, Spargeln, Hackfleisch, Lachs usw.

Heller Teig: Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde eindrücken. Eier, Öl und
Wasser in einem Messbecher verrühren (ergibt ca. 1 ½ dl Flüssigkeit), in die Mulde gießen,
mit einer Gabel das Mehl vom Innenrand her nach und nach mit Flüssigkeit mischen, bis ein
dickflüssiger Brei entsteht. Restliches Mehl daruntermischen. Teig ca. 10 Min. kneten, bis er
glatt und geschmeidig ist. Teig zu einer Kugel formen, unter einer heiß ausgespülten
Schüssel bei Raumtemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen.

Ravioli:
Den Teig ziemlich dünn (max.1cm.) ausrollen und runde Kreise ausstechen (ich nehme
hierfür breitere Trinkgläser), in die Mitte mit einem Teelöffel eine kleine Portion der Masse geben und die runden Teigscheiben zusammenklappen. Wenn man die Ränder dann mit
einer Gabel zusammendrückt, bleiben die Ravioli geschlossen. Damit dies besser
funktioniert, kannst du die Ränder mit wenig warmem Wasser bestreichen.

Dann die fertigen Ravioli nur kurz im fast kochenden Wasser blanchieren. Zirka 3 Minuten.
Wenn die Ravioli an die Oberfläche steigen sind sie fertig. Dazu kannst du eine
Tomatensauce servieren oder auch nur etwas Kräuterbutter / Zitronenbutter oder Olivenöl
erwärmen und darüber geben.


Falls du Hilfe benötigst unter folgendem Link siehst du wies geht oder schau dir sonst ein
Tutorial auf Youtube an. Es gibt viele davon!

Ich bin ein externes Video

Ich bin eine Bildergalerie

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
3613 - 5
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren  Datenschutzinformationen.